Energieeffiziente Häuser

Energieeffiziente Häuser

Die Zukunft der Menschheit hängt von unserer eigenen Verhaltensweise im Umgang mit den Ressourcen auf dieser Erde ab. Ein wesentlicher Faktor ist die Art unserer Behausung. Jeder Mensch sollte einen Platz haben, wo er beziehungsweise sie sich sicher fühlt und somit einen eigenen Rückzugsort hat. Häuser brauchen Energie, die wiederum erzeugt werden muss, was im Umkehrschluss wieder Ressourcen der Erde benötigt. Daher wurden energieeffiziente Häuser entwickelt, die einerseits auf möglichst wenig Energieverbrauch bauen und die andererseits ihren Fokus auf die Gewinnung von Energie setzen.

Energieeffiziente Häuser – 3 Arten

Die erste Entwicklung für energieeffiziente Häuser nennt sich Passivhaus. Dieses Haus setzt in erster Linie auf möglichst wenig Energieverbrauch. Das bedeutet, dass mittels hervorragender Wärmedämmung keine klassische Heizung benötigt wird. Der nächste Schritt ist das sogenannte Nullenergiehaus. Hier wird zusätzlich Energie gewonnen. Und zwar meist mit Solartechnik. Im Jahresmittel soll eine Balance zwischen externer Energielieferung und eigner Energieerzeugung erreicht werden. Die nächste Generation von energieeffizienten Häusern ist das Plusenergiehaus. Hier wird sogar mehr Energie erzeugt als benötigt wird.

Umgang mit Energie

Mein Vater sagte mir einmal: „Die Energie, die wir nicht verbrauchen, müssen wir nicht erzeugen.“ Das sind weise Worte. Je mehr wir daran denken, dass wir uns auf das wirklich Wesentliche konzentrieren, desto weniger Energie wird aufgewendet. Die Natur lebt uns das beispielhaft vor, indem alles was wir vorfinden so energieeffizient wie nur möglich „gebaut“ wurde. Wenn man ehrlich ist, dann haben wir Menschen diesen Fokus aus den Augen verloren. In Zeiten der Gewinnmaximierung ist die Energieverschwendung ein unwesentlicher Faktor geworden, weil Energie ganz einfach so günstig hergestellt werden kann. Dies sieht man auch in der derzeitigen Debatte in der europäischen Union über einen neuerlichen Aufschwung der Atomkraft. Ich persönlich kann das nicht befürworten. Mein Gefühl sagt mir auch, dass die Mehrheit der Bevölkerung eher erneuerbare Energien bevorzugt. In Österreich ist beispielsweise die Wasserkraft und Windkraft schon gut fortgeschritten. Auch die Solarenergie zieht nach… Warum dann auf Atomkraft setzen? Sind die Lobbies tatsächlich so stark?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *