wood-926724_1280

Wohlfühloase Terrasse

Im letzten Artikel waren einige Tipps für die Gestaltung des Balkons zu finden. Wie versprochen handelt es sich in diesem Beitrag um die Terrasse, insbesondere wie man daraus eine Wohlfühloase schaffen kann. Mit diesen 4 Tipps kann der nächsten Grillparty nichts mehr im Wege stehen!

  1. DIY: „Hanging Baskets“
    • Die hängende Körbe lassen sich mit der richtigen Bepflanzung in schöne Blütenkugeln verwandeln. Dazu verwendet man am besten wasserdurchlässige Körbe aus Kunststoff oder Metall. Vor der Bepflanzung sollte man sich jedoch informieren, welche Pflanzen dafür geeignet sind.
  2. Exotische Pflanzen verwenden
    • Die Auswahl der richtigen Pflanzen ist für die gemütliche Stimmung auf der Terrasse ausschlaggebend. Wichtig dabei ist, diese bei kalten Temperaturen ins Haus oder falls vorhanden im Wintergarten einzulagern. Außerdem können im Sommer viele Zimmerpflanzen auf die Terrasse gestellt werden. Aber auch für den Anbau von einigen Obstsorten und Kräutern, eignet sich die Terrasse. Beispielsweise Beerenobst, wie Erdbeeren, Himbeeren, Ribiseln und Brombeeren. Zudem gedeihen kleine Obstbäume wie Orangen, Marillen oder Zitronen im Pflanzengefäß.
  3. Bei den Möbeln nicht sparen
    • Bei dem Kauf von Möbeln sollte man nicht sparen, sondern auch qualitative und nachhaltige Produkte setzen. Neben der Bequemlichkeit ist es wichtig, dass die Materialien auch hitzebeständig und wasserfest sind. Für mehr Komfort sorgen viele Polster, Hängematten, orientalische Sitzkissen usw.
  4. Sonnenschutz und Beleuchtung
    • Am Tag sollte man natürlich mit einem Sonnenschirm für genügend Schattenplätze sorgen. Um den Aufenthalt zu verlängern gehört eine passende Beleuchtung zur Grundausstattung jeder Terrasse. Dafür sind die selbstaufladenden und umweltfreundlichen Solarlampen optimal.

 

Bildquelle: https://pixabay.com/de/holz-deck-kinder-kind-926724/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *