Umziehen leichtgemacht

Da ich in den nächsten Monaten selbst meine sieben Sachen packen und von A nach B transportieren werde, passt mir das Thema „Umziehen“, für einen Beitrag sehr gut. In diesem Artikel möchte ich die wichtigsten Tipps für eine möglichst stressfreie Übersiedelung mit euch teilen.

Die richtige Vorbereitung

Eine gute Vorbereitung ist beim Umziehen besonders wichtig, egal ob man den Transport selbst erledigt oder einen Umzugsservice in Anspruch nimmt. Wer kennt das nicht? Im Laufe der Zeit sammeln sich einige „sehr nützliche“ Dinge, die sich in jedem Winkel der alten Wohnung stapeln. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt sich von alten Zeitschriften, CDs, Kleidung oder Büchern die nicht mehr gebraucht werden zu trennen. Alles was mit in das neue Heim kommt kann nun sorgfältig verpackt werden. Ein guter Tipp um beim Einzug einen kühlen Kopf zu bewahren: Kisten und Schalten je nach Inhalt beschriften. Außerdem sollte man nicht all zu früh mit dem Packen beginnen, da man sonst wieder alles suchen und auspacken muss.

Tipps für den Umzug

Um Stress zu vermeiden, sollte man noch vor dem Umzug nicht nur Freunde und Familie, sondern auch alle möglichen Einrichtungen informieren. Dazu gehören: Behörden, Post und Zustelldienste, Versicherungen, Banken, Anbieter von Internet und Telefon, Firmen von Mitgliedschaften und Abos, usw.

Der Umzug bietet eine gute Möglichkeit um wahre Freundschaften zu testen. Damit das Übersiedeln weniger anstrengend und stressig ist, sollte man einfach ein paar Freunde um Hilfe fragen. Wer Geld sparen möchte, sollte sich den Umzug möglichst selbst organisieren. Mit diesen hoffentlich hilfreichen Tipps, kann der Einweihungsfeier nichts mehr im Wege stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *